Im August Umsatzeinbußen im hessischen Einzelhandel

  • Umsatzminus: Preisbereinigt 3,2 Prozent, nominal 1,8 Prozent
  • Einzelhandel mit Lebensmitteln mit leichtem nominalen Umsatzplus und realem Umsatzminus

Die Umsatzsteigerung des hessischen Einzelhandels vom Juli 2013 im Vergleich zum Vorjahresmonat konnte im August 2013 nicht wiederholt werden. Die Einzelhändler verzeichneten im August preisbereinigt 3,2 Prozent weniger Umsätze als im gleichen Monat des Vorjahres. Nominal sanken die Umsätze um 1,8 Prozent. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, gingen die Umsätze von Januar bis August 2013 ebenfalls zurück, und zwar preisbereinigt um 3,1 Prozent und nominal um 1,5 Prozent.

Auch der hessische Einzelhandel mit Lebensmitteln konnte seine deutliche Umsatzsteigerung vom Juli 2013 im Folgemonat nicht wiederholen. Die preisbereinigten Umsätze verminderten sich gegenüber dem Vorjahresmonat sogar um 2,0 Prozent. Nominal stiegen die Umsätze allerdings leicht um 0,9 Prozent an. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln sanken die Umsätze preisbereinigt um 3,9 Prozent und nominal um 3,7 Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten im hessischen Einzelhandel ging im August 2013 gegenüber August 2012 leicht um 0,7 Prozent zurück. Vollzeit wurden 0,5 Prozent weniger und Teilzeit 0,9 Prozent weniger Personen beschäftigt.

Weitere Auskünfte erteilt:

Patrik Vollmer
Telefon: 0611 3802-552
E-Mail: handel@statistik-hessen.de

 

Quelle: http://www.statistik-hessen.de


 

 

 

 

Handel40 h green-Kopie
 

 

Stoerer Stellenboerse Nordhessen

meistro Banner Preisrechner 300x300pix